Mindestbestellwert €50,-
Abholstationen (kostenfrei) + Versand für 1.4S & 1.4G Artikel
Hohe Lagerverfügbarkeit
 
Topseller
TIPP!
Mamma Mia Mamma Mia
4,50 € *
TIPP!
Revolution 2 Revolution 2
52,50 € *
Full Traction Full Traction
145,00 € *
TIPP!
Moskitos Moskitos
ab 2,00 € *
1 von 44
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Machine Gun Strobe
Machine Gun Strobe
Machin Gun Strobe. Mega Feuertopf mit Titanzerlegern! Hier mit Strobe Aufstieg. Teste ihn und überzeug dich selbst.
8,50 € *

Am Lager: sofort verfügbar

TIPP!
NEU
Sternraketen PREMIUM Weidensortiment
Sternraketen PREMIUM Weidensortiment
Raketensortiment von Zink , made in Germany Tolles Feuerwerks-Raketen Premium Sortiment von Zink! Insgesamt 10 eindrucksvolle Raketen mit mächtigen Zerlegern. Für alle Raketen-Liebhaber ein MUST have! in dem 10er Beutel sind enthalten:...
34,50 € *

Am Lager: sofort verfügbar

NEU
Storm New Age - S Type (1.3G)
Storm New Age - S Type (1.3G)
135 Schuss Batterie mit schönem geschwungenem S-Shape und einem tollen Big Gold Palm Comet & blue pearl
65,00 € *

Am Lager: sofort verfügbar

TIPP!
NEU
1960er Böller - D-Böller Batch 2020
1960er Böller - D-Böller Batch 2020
Der 1960er Böller! Ein Oldschool Böller schlecht hin. Super Verarbeitung, top Qualität und ein ordentlicher Knall. Für jeden Knallerliebhaber ein must have!
ab 2,50 € *

Vorbestellbar

NEU
Grüne Litze - Zápalná šnura 2 mm
Grüne Litze - Zápalná šnura 2 mm
Anzündlitze von dem Hersteller Klasek mit einer Stärke von 2mm und einer Länge von 5m. Die Litze verbrennt in 80 Sekunden einen Meter
3,50 € *

Am Lager: sofort verfügbar

TIPP!
NEU
Salutraketen - Volador De Trueno
Salutraketen - Volador De Trueno
Trueno Raketen von dem Hersteller El Gato! 6 extrem Laute Salutraketen mit Silberschweif - Aufstieg, der Hammer!
12,00 € *

Vorbestellbar

NEU
Raketenset - Iron Pack
Raketenset - Iron Pack
Kleines 5er Raketen-Set das dich umhaut! 1.Fluffy Willow 2.Blue Stars 3.Golden Willow 4.Red/Green Stars 5.Gold Willow
11,00 € *

Vorbestellbar

Summer Fountains
Summer Fountains
Tolles 5er Fontänen Sortiment! Eindrucksvolle Silber- und Goldvulkane mit Silberblinker und roten und grünen Sternen.
4,50 € *

Am Lager: sofort verfügbar

Riesen-Kinderspass
Riesen-Kinderspass
Spaß für die Kleinen Pyros Das Kindersortiment bietet große Unterhaltung mit 2x 50 Knall Erbsen, 2x 5 Bienen, einem Paket Wunderkerzen, 1x 4 Gold Vulkanen, 1x 4 geheimnisvollen Leuchtfontänen, 2x 10 aufregende Feuer Ringe und 2x 6 Wirbel...
6,00 € *

Am Lager: sofort verfügbar

Viper 1 black
Viper 1 black
3,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

Viper 1 White
Viper 1 White
3,00 € *

Zur Zeit nicht lieferbar

TIPP!
Böller Sortiment - Retro Collection 1960er (Batch 2019)
Böller Sortiment - Retro Collection 1960er...
Oldschool Böller-Mix von Fire-Event Cooler Böller mix im Oldschool Design! Die Retro Collection enthält 1960er Böller im Kaliber A und D. Die Böller sind traditionell mit Papier gewickelt hergestellt worden und sorgen beim auseinander...
8,50 € *

Am Lager: sofort verfügbar

1 von 44

Feuerwerk kaufen

Feuerwerk Shop

Glitzern, funkeln, zischen und knallen - ein Feuerwerk entlockt vielen Menschen ein begeistertes »Ah« und »Oh«. Aber was macht ein Feuerwerk zu einem besonderen Ereignis? Dieser Artikel verrät, was beim Feuerwerk kaufen zu beachten ist, und worin sich die einzelnen Feuerwerkskörper unterscheiden.

Darf man Feuerwerk das ganze Jahr über kaufen?

In unserem Feuerwerk Shop ist es möglich, ganzjährig Feuerwerk zu kaufen. Die gesetzlichen Regelungen sind beim Feuerwerk kaufen deutlich. Daher werden die Artikel mit einem Spezialversand erst zu den offiziellen Verkaufstagen verschickt und zugestellt. Alternativ können die pyrotechnischen Gegenstände auch in unseren Abholstationen zu den Verkaufstagen entgegengenommen werden. Der Kauf von Feuerwerkskörpern richtet sich vorrangig nach den Kategorien, in denen sich die Batterien, Raketen und Knallkörper einordnen lassen. Gleichzeitig ist das Feuerwerk kaufen mit einer Altersbeschränkung verbunden.

Manche Feuerwerkskörper sind aufgrund ihrer Beschaffenheit lediglich für Personen über 18 Jahren zugelassen. Andere, kleinere pyrotechnische Artikel sind hingegen für Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen (Kategorie F1). Solche Effekte sind ganzjährig für den Verkauf freigegeben.

Feuerwerk zu kaufen, das als Silvesterfeuerwerk (Kategorie F2) eingestuft ist, ist lediglich in einer kurzen Zeitspanne zum Jahreswechsel (28./29. bis 31. Dezember) frei verkäuflich. Diese dürfen ausschließlich von Personen über 18 Jahren gekauft werden.

Um Feuerwerk zu kaufen, das als Kategorie F2 Feuerwerk eingestuft ist (Silvesterfeuerwerk), ist eine spezielle Genehmigung im restlichen Jahr erforderlich. Erst mit einem entsprechenden Nachweis von der jeweiligen Behörde (normalerweise ist es das Ordnungsamt) darf das Feuerwerk zu anderen Zeiten im Jahr gekauft bzw. abgebrannt werden.

Feuerwerkskörper sind in vier Kategorien unterteilt:

  • Kategorie F1: Scherzartikel, Kleinstfeuerwerk und Feuerwerksspielwaren (ganzjährig kaufbar von allen ab 12 Jahren)
  • Kategorie F2: Silvester- und Kleinfeuerwerk (kaufbar von Personen über 18 Jahren vom 28./29. Dezember bis Silvester; zündbar zum Jahreswechsel)
  • Kategorie F3: Garten- und Mittelfeuerwerk
  • Kategorie F4: Großfeuerwerk



Für den Erwerb und die Verwendung von Artikeln der pyrotechnischen Kategorien F3 und F4 wird eine Genehmigung bzw. Erlaubnis benötigt. Sie unterliegen (wie alle Feuerwerke und Explosivstoffe) dem Sprengstoffgesetz (SprengG). Demnach ist eine Genehmigung gemäß §7, §27 oder §20 (Befähigungsschein) erforderlich. Ausschließlich Personen mit einer solchen Erlaubnis sind befugt, die Feuerwerke zu kaufen und abzubrennen.

Nicht zuletzt existieren die weiteren Kategorien T1, T2, P1 und P2. Grundsätzlich sind die Kategorien T1 und P1 all jene Feuerwerkskörper, die nur eine geringere Gefahr darstellen. Sie werden für technische Anlässe (Film, Veranstaltungen, Bühnenshows ...) und andere zweckgebundene Einsatzzwecke genutzt. Die Kategorien T2 und P2 benötigen eine spezielle Sachkunde (siehe auch F4).

Welches Feuerwerk ist das richtige für mich?

Beim Zünden von Feuerwerk spielt der persönliche Geschmack ebenso eine Rolle wie der Anlass und das Interesse der Gäste. Anhand dieser Faktoren wird entschieden, welches Feuerwerk man kaufen sollte. Um die richtigen Knallkörper und Leuchtkörper beim Feuerwerk kaufen auszuwählen, ist es ratsam, die verschiedenen Effekte zu kennen. Einen Überblick über die verschiedenen Feuerwerke schaffen die folgenden Abschnitte.

 

Batteriefeuerwerk


Die modernen Batterien verdrängen beim Feuerwerk kaufen zunehmend die klassischen Raketen als beliebtestes Feuerwerk. Jede Batterie darf aktuell maximal 500 Gramm Nettoexplosivmasse beinhalten. Im Grunde handelt es sich um eine Box, die mehrere Effekte bereithält, gleichzeitig aber nur einmal anzuzünden ist. Das erhöht die Freude beim Anschauen. Farben, Formen und Kaliber unterscheiden sich sehr bei einem Feuerwerk aus einer Batterie. Folgende Effekte sind dabei möglich:

  • Kometen
  • Feuertöpfe
  • Palmen
  • Goldweiden
  • Blinkweiden
  • Crackling Effekte (Knister-Effekt)
  • Päonien
  • „Fisch“ – Effekte
  • Crossette – Effekte
  • Und einiges mehr



Batterien sind ausschließlich für Erwachsene zugelassen. Für Kinder oder Jugendliche ist diese Art Feuerwerk nichts – außer als Zuschauer. Auch für private Feste (z. B. Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern) können Batteriefeuerwerke zum Einsatz kommen. Allerdings ist in diesem Fall eine Genehmigung erforderlich.

Um eine Batterie sicher zu zünden, ist der Standort wichtig. Es sollten keine Bäume oder Häuser in der unmittelbaren Nähe stehen. Auch über der Batterie dürfen sich keine Gegenstände oder Äste oder ähnliches befinden. Zum Anzünden ist lediglich die Zündschnur zu entzünden. Sobald diese brennt, ist ein Abstand von mindestens 8 Metern einzuhalten. Die Batterie zündet die einzelnen Effekte nacheinander in bestimmten Intervallen und Abfolgen. Wie lange eine Batterie brennt bzw. wie viele Schuss sie abgibt, hängt von der jeweiligen Batterie und deren Inhalt ab. Für das Silvesterfeuerwerk oder kleinere private Feiern sind Batteriefeuerwerke jedenfalls ideal.

Es sind auch mehrere Batterien in verbundener Form verfügbar. Diese werden dann als Komplettfeuerwerk oder auch Verbundfeuerwerk genannt.

Die Laufzeit dieser Komplettfeuerwerke kann mehrere Minuten betragen.

Einmal zünden: lange staunen…

 

Feuerwerksraketen

Der Klassiker in der Pyrotechnik sind Feuerwerksraketen. Die einzeln zu zündenden Raketen sind traditionell als Silvesterfeuerwerk gefragt. Sie erheben sich mit einem zischenden Laut in den nächtlichen Himmel und entfachen dort einen bunten Funkenregen. Dabei ist jede Rakete einzeln anzuzünden. Die Effekte sind durchaus beeindruckend, aber nur von kurzer Dauer. Der Sternenregen verglüht, sodass das Vergnügen kurzweiliger als bei einer Batterie ist.

Für Kinder oder Jugendliche ist dieses Feuerwerk ungeeignet. Die Feuerwerksraketen benötigen im Gegensatz zur Batterie einen eigenen festen Stand. Wir empfehlen, ein Rohr in der Erde zu befestigen und die Raketen aus dem Rohr heraus zu zünden. Alternativ ist dies mit einer Flasche, die bitte in dem Getränkekasten verbleibt, möglich. Eine einzelne, leere Flasche zu benutzen birgt die Gefahr des Umkippens. Dies sollte dringend vermieden werden.

Der Stab, an dem die Rakete befestigt ist, wird in die entsprechende Abschussvorrichtung gesteckt, sodass die Rakete zum Himmel zeigt. Die Rakete wird am Ende der Zündschnur angezündet. Wie oben bereits erwähnt, kann eine Flasche beispielsweise umfallen, sodass die Rakete zu einem gefährlichen Geschoss wird. Damit die Gefahr von Verletzungen möglichst gering bleibt, ist der verantwortungsbewusste Umgang mit Silvesterraketen notwendig.

Raketen sind einfach toll und machen bei sachgerechter Verwendung viel Spaß und zaubern ein Funkeln und Strahlen in die Augen der Zuschauer. 

 

Knaller, Cracker und Böller

Bei einem Feuerwerk kommen gerne Knallkörper zum Einsatz. In der Umgangssprache sind »Knaller« ebenso als »Böller« geläufig. Allerdings gibt es dennoch einige kleine Unterschiede – Böller ist eben nicht gleich Böller. Worin unterscheiden sich die Knallkörper?

Zunächst gibt es die „normalen“ Knaller. Diese zeichnen sich durch einen einfachen Knall nach dem Anzünden aus. Dann gibt es noch etwas kräftigere Böller. Beispielsweise die italienischen Böller von Di Blasio Elio. Weitere Knaller bieten weitere, kleinere Effekte, um die Explosion interessanter zu gestalten. Dazu gehören z. B. farbige Vorbrenner, die mit einem eine farbige Flamme vor dem Knall abbrennen, oder Knaller, die wie Frösche hüpfen. Natürlich sind auch Knallerbsen, Knallteufel oder Brummkreisel bzw. Bodenwirbel für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet und ganzjährig erlaubt.

Knallfrösche, Kanonenschläge und Böller mit Vorbrennern gelten in der Regel als Feuerwerk der Kategorie F2. Es gibt auch einige in der Kategorie P1. Damit ist das Feuerwerk kaufen zwar ganzjährig möglich. Sie können aber selten abseits vom Jahreswechsel gezündet werden, da sie für spezielle Verwendungszwecke konzipiert worden sind. Für die Kategorie F2 ist, wie bereits erwähnt, eine Erlaubnis für das restliche Jahr nötig.

Böller sind auch beliebt, um die bösen Geister aus dem alten Jahr zu vertreiben. Die meisten Böller haben ihren Ursprung in China, wo das Schwarzpulver entdeckt wurde und seither traditionell verwendet wird, um die besagten bösen Geister fernzuhalten und zu vertreiben. China-Böller lassen sich vorrangig anhand ihrer Größe und der Lautstärke in vier Klassen unterteilen: A, B, C und D. Die Böller A (»460«) sind die kleinsten Böller, während die Böller der Klasse D (»490«) in dieser Einteilung die größten sind. Daneben gibt es sogenannte Superböller I und Superböller II auf dem Markt, die noch größer sind.

Auch italienische Böller machen einen riesigen Spaß, wenn man auf einen gepflegten, ordentlichen Knall steht.

Um Knaller richtig zu zünden, werden sie auf den Boden gestellt und dort angezündet. Das Wegwerfen von einem brennenden Knaller ist mit einer höheren Verletzungsgefahr verbunden. Safety’s first: also bitte hinstellen und dann anzünden.

Silvester-Feuerwerk

Silvesterfeuerwerk ist dem Feuerwerk der Kategorie F2 zuzuordnen. Es darf deshalb nur von Personen über 18 Jahren gekauft und gezündet werden. Das traditionelle Silvesterfeuerwerk enthält für gewöhnlich einige Silvesterraketen, Böller und Knaller. Immer mehr Personen greifen zusätzlich oder ausschließlich zu Batteriefeuerwerk zu Silvester, um die Effekte besser genießen zu können. Denn die Auswahl ist beim Feuerwerk kaufen groß. Beispielsweise finden auch Bengalos oder Rauchgranaten zu Silvester immer mehr Anklang.

Silvesterfeuerwerk darf in der gesetzlich erlaubten Verkaufszeit vom 28./29. Dezember bis 31. Dezember verkauft werden. Online ist das Bestellen von Silvesterfeuerwerkskörpern möglich, allerdings erfolgt die Lieferung an Personen ohne Genehmigung erst zur Zeit des Jahreswechsels.

Durch zusammengestellte Sortimentsverpackungen eignet sich das Silvesterfeuerwerk häufig für die ganze Familie. Auch ohne fertig gepackte Sortimente kann das Zünden von Batterien, Raketen und dergleichen an Silvester ein Spaß für Jung und Alt sein.

 

Jugendfeuerwerk

Das Jugendfeuerwerk galt vor einigen Jahren noch als Kinderfeuerwerk. Mittlerweile werden die Feuerwerkskörper der Kategorie F1 nur an Jugendliche ab 12 Jahren abgegeben. Deshalb nennen sich solche Feuerwerke auch Jugendfeuerwerke. Für Jugendliche existiert ebenfalls eine breite Auswahl verschiedener Artikel. Von Knallerbsen über Wunderkerzen und Mini-Fontänen bis zu Bodenwirbel bieten sich viele Möglichkeiten zum Spaßhaben. . Bodenwirbel sind beispielsweise mit zusätzlichen Effekten ausgestattet. Es handelt sich im Regelfall um Kreisel, die beim Entzünden über den Boden wirbeln und dabei Lichteffekte (»Feuerringe«) oder Brummgeräusche (»Brummer«) von sich geben.

Feuerwerk der Kategorie F1 kann ganzjährig gekauft und gezündet werden. Es ist für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet. Es sollte nur unter Aufsicht durch Erwachsene mit diesen Knallkörpern hantiert werden.

 

Bengalos oder Bengalartikel

Bengalfackeln machen ein schönes, warmes und intensives Licht. Die Fackeln sind auch als »Bengalo« bekannt. Sie verursachen auch Rauch und eine hell leuchtende, intensive und sehr heiß abbrennende Flamme. Wer weniger Rauch wünscht, kann auf raucharme Bengalos zurückgreifen. Ebenfalls erhältlich sind Lichtlanzen oder Bengallichter. Diese eignen sich zum Beispiel für Feuerschriften oder spezielle Bilder. Deshalb sind sie zu feierlichen Anlässen (Geburtstage, Jubiläen, Hochzeiten ...) beliebt.

Solche Bengalartikel sind oft ganzjährig erhältlich. Allerdings können ausschließlich Personen über 18 Jahren die Bengalos kaufen. Gleichzeitig gehören die Produkte zur Gruppe T1. Damit sind sie normalerweise nur im Rahmen von Showveranstaltungen oder Filmproduktionen und dergleichen zugelassen. Für den Einsatz in Stadien (z. B. bei Fußballspielen) müssen die Stadienbetreiber dem Einsatz von Bengalfackeln zustimmen.

Die hohe Hitzeentwicklung beim Abbrennen birgt das Risiko von Verbrennungen. Deshalb ist darauf zu achten, die Fackeln möglichst weit von sich zu halten und andere Personen in der Nähe nicht zu gefährden. Das Hineinsehen in die helle Flamme ist zu vermeiden.

 

Bombenrohre und Singleshots

Bombenrohre sind Abschussrohre aus Pappe mit einem Standfuß, die bereits vorgeladen sind und einen Effekt enthalten. »Römische Lichter« eine abgewandelte Variante. Solche Feuerwerke bieten mehrere Schüsse je Bombenrohr. Normalerweise sind zwei Varianten üblich: Bombetten oder Kometen.

Ein Bombenrohr oder auch Singleshot mit dem Effekt eines Kometen enthält Presslinge, die abbrennen und dabei in diversen Farben aufleuchten. Es sind ebenfalls Knistereffekte enthalten, die dem Effekt zu seinem Namen verhilft: Ein Komet, der knisternd und mit einem Funkenregen am Himmel verglüht.

Anders ist es bei Bombetten. Diese werden aus dem Rohr ausgestoßen und die mit Pyrotechnik gefüllten Bombetten zerlegen in ihrer Zielhöhe, der Steighöhe oder auch Effekthöhe.

Beide Feuerwerkskörper sind dadurch gekennzeichnet, dass jeweils nur ein Schuss abgefeuert wird.

Für eine sichere Zündung platziert man die Bombenrohre sicher und fest stehend auf dem Boden und zündet die Zündschnur an. Man entfernt sich und bestaunt den Effekt aus sicherer Entfernung. Das Bombenrohr ist vielseitig einsetzbar. Ob Silvester oder Hochzeit – Bombenrohre bieten kurzweiliges Vergnügen für viele Zwecke. Wichtig: Das Feuerwerk gehört nicht in die Hände von unter 18-jährige Personen.

Diese Feuerwerke gehören in der Regel zur Kategorie F2 und benötigen für die Zeit abseits des Jahreswechsels eine gesonderte Genehmigung für die Zündung.

 

Leuchtfeuerwerk

Geräuscharm und dennoch in bunter Vielfalt kommt das Leuchtfeuerwerk daher. Es bietet als Silvesterfeuerwerk oder auf Hochzeiten, Geburtstagen, Firmenfeiern und Jubiläen eine vergleichsweise leise Möglichkeit, ein Feuerwerk zu genießen. Gerade Hochzeiten nutzen häufig dieses »Barockfeuerwerk«, oder Teile daraus.

Die Effekte reichen beim Leuchtfeuerwerk von Fontänen über Vulkanen und Sonnen bis hin zu Wasserfällen und Springbrunnen. Insbesondere professionelle Pyrotechniker verwenden gerne Lichterbilder, um den besonderen Moment zu erzeugen. Diese stellen oft Trauringe, Schriftbilder oder Herzen und dergleichen dar.

Das leise Feuerwerk ist mit einer entsprechenden Genehmigung ganzjährig zündbar. Ohne Erlaubnis beschränkt sich auch hier der Einsatz auf Silvesterfeiern. Beim Zünden ist der Grundsatz zu beachten: Sicherer Stand der Feuerwerkskörper, Zündschnur vom Boden aus anzünden und Abstand halten, um Verletzungen zu verhindern. Für Kinder sind auch diese Feuerwerke nicht geeignet.

 

Feuerwerkssortimente


Ein vorverpacktes Feuerwerkssortiment enthält eine schöne Auswahl an verschiedenen Feuerwerkskörpern. Es ist als Komplettsortiment oder auch Familiensortiment bekannt. Dabei beschränken sich die Effekte im Regelfall auf kleinere Feuerwerksartikel. Dazu zählen vorrangig Silvesterraketen, Böller und Leuchtfeuerwerk und Jugendfeuerwerk. Im Feuerwerkssortiment sind z. B. China-Böller, Bodenkreisel oder Vulkane enthalten.

Aufgrund der bunten Auswahl eignen sich diese Sortimentspackungen vor allem, um Feuerwerk zu kaufen, das kostengünstig an Silvester eine Vielzahl von unterschiedlichen pyrotechnischen Effekten bietet. Für Familien, die bloß ein bisschen »knallen und böllern« möchten, bietet sich hier eine günstige Möglichkeit, ein kurzweiliges Vergnügen zu erzeugen. Wer sich besser mit Feuerwerken auskennt und mehr Effekte wünscht, ist stellt sich sein Feuerwerkssortiment häufig selbst durch die Auswahl von gezielten Einzeleffekten zusammen.

 

Welche Hersteller gibt es?


Um Feuerwerk zu kaufen, lohnt ein Blick auf die Hersteller. Inzwischen haben sich einige Marken auf dem Markt etabliert. Zu den wohl ältesten Herstellern von Feuerwerk gehören Nico und Weco. Diese beiden sind bereits seit vielen Jahren auf dem Markt. Daneben sind Hersteller wie Funke, Xplode, Jorge und Zena bekannt.

Weitere beliebte Hersteller:

  • FIREevent
  • Panda
  • Piromax
  • Lesli
  • Blackboxx Fireworks
  • Heron
  • Pyrotrade
  • Zink

 

Wie viel sollte ein gutes Feuerwerk kosten?

Wer Feuerwerk kaufen will, stößt unweigerlich auf die Kostenfrage. Der Preis für ein gutes Feuerwerk ist abhängig von der Dauer und den Effekten und natürlich von der Qualität. Außerdem kommt es darauf an, ob ein Profi beauftragt wird oder der Verbraucher selbst die Zündung in die Hand nimmt.

Für Privatverbraucher sind Kosten für Verbundfeuerwerke und kleinerer Effekte zwischen 100 und 300 Euro einzukalkulieren, um Nachbarn zu beeindrucken. Für Hobby Pyrotechniker oder Pyros aus Leidenschaft ist dann schon etwas mehr einzuplanen.

 

 

Wie zündet man Feuerwerk sicher?

Die sichere Zündung spielt bei jedem Feuerwerk eine wichtige Rolle. Damit es keine bösen Überraschungen und Verletzte im Anschluss ans Feuerwerk kaufen gibt, ist deshalb der sorgsame Umgang mit der Pyrotechnik erforderlich. Der Großteil an Feuerwerken benötigt einen sicheren Stand auf dem Boden. Das Anzünden erfolgt ebenfalls auf dem Boden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich das Gesicht bzw. der Kopf nie direkt über dem Feuerwerkskörper befindet, sondern seitlich daneben.

Feuerwerke, die in den Händen zu halten sind (z. B. bengalische Fackeln), müssen so weit wie möglich entfernt gehalten werden. Stabraketen gehören außerdem in sichere Gefäße, die nicht umkippen, wenn die Rakete zündet. Auf diese Weise bleibt Silvester sicher. Generell sind die Anweisungen des jeweiligen Herstellers zu beachten und nach der Zündung ein ausreichender Abstand zum Feuerwerkskörper einzuhalten.

 

Welches Feuerwerk ist das Richtige für eine Feier?

 

Für kleinere Feiern haben sich Leuchtfeuerwerke und Batteriefeuerwerke bewährt. Auch Verbundfeuerwerke sind geeignet. Hier gilt der Grundsatz: Je größer die Feier und die Aufmerksamkeit, desto größer und eindrucksvoller kann das Feuerwerk ausfallen. Um die Auswahl beim Feuerwerk kaufen den eigenen Bedürfnissen anzupassen, sind folgende Ausschlusskriterien wichtig:

  • Wie viel Geld kann maximal ausgegeben werden?
  • Welche Effekte werden erwartet
  • Wie laut darf das Feuerwerk sein?
  • Wie lange soll das Feuerwerk andauern?
  • Wo soll das Feuerwerk gezündet werden?
  • Welcher Anlass liegt dem Feuerwerkskauf zugrunde (z. B. Silvester, Geburtstag, Gartenparty ...)?

 

Fazit

Feuerwerk kaufen kann einfach sein und Spaß machen, wenn bekannt ist, worauf es ankommt und wo die Unterschiede der einzelnen Feuerwerke liegen. Wer ein Feuerwerk kaufen will, achtet in erster Linie darauf, wie kostspielig es ist und wie umfangreich die Effekte ausfallen sollen. Ob sich eine Batterie beim Feuerwerk kaufen eher eignet als ein Feuerwerkssortiment, ist häufig eine Frage der individuellen Umstände.

Feuerwerk Shop Glitzern, funkeln, zischen und knallen - ein Feuerwerk entlockt vielen Menschen ein begeistertes »Ah« und »Oh«. Aber was macht ein Feuerwerk zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Feuerwerk kaufen

Feuerwerk Shop

Glitzern, funkeln, zischen und knallen - ein Feuerwerk entlockt vielen Menschen ein begeistertes »Ah« und »Oh«. Aber was macht ein Feuerwerk zu einem besonderen Ereignis? Dieser Artikel verrät, was beim Feuerwerk kaufen zu beachten ist, und worin sich die einzelnen Feuerwerkskörper unterscheiden.

Darf man Feuerwerk das ganze Jahr über kaufen?

In unserem Feuerwerk Shop ist es möglich, ganzjährig Feuerwerk zu kaufen. Die gesetzlichen Regelungen sind beim Feuerwerk kaufen deutlich. Daher werden die Artikel mit einem Spezialversand erst zu den offiziellen Verkaufstagen verschickt und zugestellt. Alternativ können die pyrotechnischen Gegenstände auch in unseren Abholstationen zu den Verkaufstagen entgegengenommen werden. Der Kauf von Feuerwerkskörpern richtet sich vorrangig nach den Kategorien, in denen sich die Batterien, Raketen und Knallkörper einordnen lassen. Gleichzeitig ist das Feuerwerk kaufen mit einer Altersbeschränkung verbunden.

Manche Feuerwerkskörper sind aufgrund ihrer Beschaffenheit lediglich für Personen über 18 Jahren zugelassen. Andere, kleinere pyrotechnische Artikel sind hingegen für Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen (Kategorie F1). Solche Effekte sind ganzjährig für den Verkauf freigegeben.

Feuerwerk zu kaufen, das als Silvesterfeuerwerk (Kategorie F2) eingestuft ist, ist lediglich in einer kurzen Zeitspanne zum Jahreswechsel (28./29. bis 31. Dezember) frei verkäuflich. Diese dürfen ausschließlich von Personen über 18 Jahren gekauft werden.

Um Feuerwerk zu kaufen, das als Kategorie F2 Feuerwerk eingestuft ist (Silvesterfeuerwerk), ist eine spezielle Genehmigung im restlichen Jahr erforderlich. Erst mit einem entsprechenden Nachweis von der jeweiligen Behörde (normalerweise ist es das Ordnungsamt) darf das Feuerwerk zu anderen Zeiten im Jahr gekauft bzw. abgebrannt werden.

Feuerwerkskörper sind in vier Kategorien unterteilt:

  • Kategorie F1: Scherzartikel, Kleinstfeuerwerk und Feuerwerksspielwaren (ganzjährig kaufbar von allen ab 12 Jahren)
  • Kategorie F2: Silvester- und Kleinfeuerwerk (kaufbar von Personen über 18 Jahren vom 28./29. Dezember bis Silvester; zündbar zum Jahreswechsel)
  • Kategorie F3: Garten- und Mittelfeuerwerk
  • Kategorie F4: Großfeuerwerk



Für den Erwerb und die Verwendung von Artikeln der pyrotechnischen Kategorien F3 und F4 wird eine Genehmigung bzw. Erlaubnis benötigt. Sie unterliegen (wie alle Feuerwerke und Explosivstoffe) dem Sprengstoffgesetz (SprengG). Demnach ist eine Genehmigung gemäß §7, §27 oder §20 (Befähigungsschein) erforderlich. Ausschließlich Personen mit einer solchen Erlaubnis sind befugt, die Feuerwerke zu kaufen und abzubrennen.

Nicht zuletzt existieren die weiteren Kategorien T1, T2, P1 und P2. Grundsätzlich sind die Kategorien T1 und P1 all jene Feuerwerkskörper, die nur eine geringere Gefahr darstellen. Sie werden für technische Anlässe (Film, Veranstaltungen, Bühnenshows ...) und andere zweckgebundene Einsatzzwecke genutzt. Die Kategorien T2 und P2 benötigen eine spezielle Sachkunde (siehe auch F4).

Welches Feuerwerk ist das richtige für mich?

Beim Zünden von Feuerwerk spielt der persönliche Geschmack ebenso eine Rolle wie der Anlass und das Interesse der Gäste. Anhand dieser Faktoren wird entschieden, welches Feuerwerk man kaufen sollte. Um die richtigen Knallkörper und Leuchtkörper beim Feuerwerk kaufen auszuwählen, ist es ratsam, die verschiedenen Effekte zu kennen. Einen Überblick über die verschiedenen Feuerwerke schaffen die folgenden Abschnitte.

 

Batteriefeuerwerk


Die modernen Batterien verdrängen beim Feuerwerk kaufen zunehmend die klassischen Raketen als beliebtestes Feuerwerk. Jede Batterie darf aktuell maximal 500 Gramm Nettoexplosivmasse beinhalten. Im Grunde handelt es sich um eine Box, die mehrere Effekte bereithält, gleichzeitig aber nur einmal anzuzünden ist. Das erhöht die Freude beim Anschauen. Farben, Formen und Kaliber unterscheiden sich sehr bei einem Feuerwerk aus einer Batterie. Folgende Effekte sind dabei möglich:

  • Kometen
  • Feuertöpfe
  • Palmen
  • Goldweiden
  • Blinkweiden
  • Crackling Effekte (Knister-Effekt)
  • Päonien
  • „Fisch“ – Effekte
  • Crossette – Effekte
  • Und einiges mehr



Batterien sind ausschließlich für Erwachsene zugelassen. Für Kinder oder Jugendliche ist diese Art Feuerwerk nichts – außer als Zuschauer. Auch für private Feste (z. B. Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern) können Batteriefeuerwerke zum Einsatz kommen. Allerdings ist in diesem Fall eine Genehmigung erforderlich.

Um eine Batterie sicher zu zünden, ist der Standort wichtig. Es sollten keine Bäume oder Häuser in der unmittelbaren Nähe stehen. Auch über der Batterie dürfen sich keine Gegenstände oder Äste oder ähnliches befinden. Zum Anzünden ist lediglich die Zündschnur zu entzünden. Sobald diese brennt, ist ein Abstand von mindestens 8 Metern einzuhalten. Die Batterie zündet die einzelnen Effekte nacheinander in bestimmten Intervallen und Abfolgen. Wie lange eine Batterie brennt bzw. wie viele Schuss sie abgibt, hängt von der jeweiligen Batterie und deren Inhalt ab. Für das Silvesterfeuerwerk oder kleinere private Feiern sind Batteriefeuerwerke jedenfalls ideal.

Es sind auch mehrere Batterien in verbundener Form verfügbar. Diese werden dann als Komplettfeuerwerk oder auch Verbundfeuerwerk genannt.

Die Laufzeit dieser Komplettfeuerwerke kann mehrere Minuten betragen.

Einmal zünden: lange staunen…

 

Feuerwerksraketen

Der Klassiker in der Pyrotechnik sind Feuerwerksraketen. Die einzeln zu zündenden Raketen sind traditionell als Silvesterfeuerwerk gefragt. Sie erheben sich mit einem zischenden Laut in den nächtlichen Himmel und entfachen dort einen bunten Funkenregen. Dabei ist jede Rakete einzeln anzuzünden. Die Effekte sind durchaus beeindruckend, aber nur von kurzer Dauer. Der Sternenregen verglüht, sodass das Vergnügen kurzweiliger als bei einer Batterie ist.

Für Kinder oder Jugendliche ist dieses Feuerwerk ungeeignet. Die Feuerwerksraketen benötigen im Gegensatz zur Batterie einen eigenen festen Stand. Wir empfehlen, ein Rohr in der Erde zu befestigen und die Raketen aus dem Rohr heraus zu zünden. Alternativ ist dies mit einer Flasche, die bitte in dem Getränkekasten verbleibt, möglich. Eine einzelne, leere Flasche zu benutzen birgt die Gefahr des Umkippens. Dies sollte dringend vermieden werden.

Der Stab, an dem die Rakete befestigt ist, wird in die entsprechende Abschussvorrichtung gesteckt, sodass die Rakete zum Himmel zeigt. Die Rakete wird am Ende der Zündschnur angezündet. Wie oben bereits erwähnt, kann eine Flasche beispielsweise umfallen, sodass die Rakete zu einem gefährlichen Geschoss wird. Damit die Gefahr von Verletzungen möglichst gering bleibt, ist der verantwortungsbewusste Umgang mit Silvesterraketen notwendig.

Raketen sind einfach toll und machen bei sachgerechter Verwendung viel Spaß und zaubern ein Funkeln und Strahlen in die Augen der Zuschauer. 

 

Knaller, Cracker und Böller

Bei einem Feuerwerk kommen gerne Knallkörper zum Einsatz. In der Umgangssprache sind »Knaller« ebenso als »Böller« geläufig. Allerdings gibt es dennoch einige kleine Unterschiede – Böller ist eben nicht gleich Böller. Worin unterscheiden sich die Knallkörper?

Zunächst gibt es die „normalen“ Knaller. Diese zeichnen sich durch einen einfachen Knall nach dem Anzünden aus. Dann gibt es noch etwas kräftigere Böller. Beispielsweise die italienischen Böller von Di Blasio Elio. Weitere Knaller bieten weitere, kleinere Effekte, um die Explosion interessanter zu gestalten. Dazu gehören z. B. farbige Vorbrenner, die mit einem eine farbige Flamme vor dem Knall abbrennen, oder Knaller, die wie Frösche hüpfen. Natürlich sind auch Knallerbsen, Knallteufel oder Brummkreisel bzw. Bodenwirbel für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet und ganzjährig erlaubt.

Knallfrösche, Kanonenschläge und Böller mit Vorbrennern gelten in der Regel als Feuerwerk der Kategorie F2. Es gibt auch einige in der Kategorie P1. Damit ist das Feuerwerk kaufen zwar ganzjährig möglich. Sie können aber selten abseits vom Jahreswechsel gezündet werden, da sie für spezielle Verwendungszwecke konzipiert worden sind. Für die Kategorie F2 ist, wie bereits erwähnt, eine Erlaubnis für das restliche Jahr nötig.

Böller sind auch beliebt, um die bösen Geister aus dem alten Jahr zu vertreiben. Die meisten Böller haben ihren Ursprung in China, wo das Schwarzpulver entdeckt wurde und seither traditionell verwendet wird, um die besagten bösen Geister fernzuhalten und zu vertreiben. China-Böller lassen sich vorrangig anhand ihrer Größe und der Lautstärke in vier Klassen unterteilen: A, B, C und D. Die Böller A (»460«) sind die kleinsten Böller, während die Böller der Klasse D (»490«) in dieser Einteilung die größten sind. Daneben gibt es sogenannte Superböller I und Superböller II auf dem Markt, die noch größer sind.

Auch italienische Böller machen einen riesigen Spaß, wenn man auf einen gepflegten, ordentlichen Knall steht.

Um Knaller richtig zu zünden, werden sie auf den Boden gestellt und dort angezündet. Das Wegwerfen von einem brennenden Knaller ist mit einer höheren Verletzungsgefahr verbunden. Safety’s first: also bitte hinstellen und dann anzünden.

Silvester-Feuerwerk

Silvesterfeuerwerk ist dem Feuerwerk der Kategorie F2 zuzuordnen. Es darf deshalb nur von Personen über 18 Jahren gekauft und gezündet werden. Das traditionelle Silvesterfeuerwerk enthält für gewöhnlich einige Silvesterraketen, Böller und Knaller. Immer mehr Personen greifen zusätzlich oder ausschließlich zu Batteriefeuerwerk zu Silvester, um die Effekte besser genießen zu können. Denn die Auswahl ist beim Feuerwerk kaufen groß. Beispielsweise finden auch Bengalos oder Rauchgranaten zu Silvester immer mehr Anklang.

Silvesterfeuerwerk darf in der gesetzlich erlaubten Verkaufszeit vom 28./29. Dezember bis 31. Dezember verkauft werden. Online ist das Bestellen von Silvesterfeuerwerkskörpern möglich, allerdings erfolgt die Lieferung an Personen ohne Genehmigung erst zur Zeit des Jahreswechsels.

Durch zusammengestellte Sortimentsverpackungen eignet sich das Silvesterfeuerwerk häufig für die ganze Familie. Auch ohne fertig gepackte Sortimente kann das Zünden von Batterien, Raketen und dergleichen an Silvester ein Spaß für Jung und Alt sein.

 

Jugendfeuerwerk

Das Jugendfeuerwerk galt vor einigen Jahren noch als Kinderfeuerwerk. Mittlerweile werden die Feuerwerkskörper der Kategorie F1 nur an Jugendliche ab 12 Jahren abgegeben. Deshalb nennen sich solche Feuerwerke auch Jugendfeuerwerke. Für Jugendliche existiert ebenfalls eine breite Auswahl verschiedener Artikel. Von Knallerbsen über Wunderkerzen und Mini-Fontänen bis zu Bodenwirbel bieten sich viele Möglichkeiten zum Spaßhaben. . Bodenwirbel sind beispielsweise mit zusätzlichen Effekten ausgestattet. Es handelt sich im Regelfall um Kreisel, die beim Entzünden über den Boden wirbeln und dabei Lichteffekte (»Feuerringe«) oder Brummgeräusche (»Brummer«) von sich geben.

Feuerwerk der Kategorie F1 kann ganzjährig gekauft und gezündet werden. Es ist für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet. Es sollte nur unter Aufsicht durch Erwachsene mit diesen Knallkörpern hantiert werden.

 

Bengalos oder Bengalartikel

Bengalfackeln machen ein schönes, warmes und intensives Licht. Die Fackeln sind auch als »Bengalo« bekannt. Sie verursachen auch Rauch und eine hell leuchtende, intensive und sehr heiß abbrennende Flamme. Wer weniger Rauch wünscht, kann auf raucharme Bengalos zurückgreifen. Ebenfalls erhältlich sind Lichtlanzen oder Bengallichter. Diese eignen sich zum Beispiel für Feuerschriften oder spezielle Bilder. Deshalb sind sie zu feierlichen Anlässen (Geburtstage, Jubiläen, Hochzeiten ...) beliebt.

Solche Bengalartikel sind oft ganzjährig erhältlich. Allerdings können ausschließlich Personen über 18 Jahren die Bengalos kaufen. Gleichzeitig gehören die Produkte zur Gruppe T1. Damit sind sie normalerweise nur im Rahmen von Showveranstaltungen oder Filmproduktionen und dergleichen zugelassen. Für den Einsatz in Stadien (z. B. bei Fußballspielen) müssen die Stadienbetreiber dem Einsatz von Bengalfackeln zustimmen.

Die hohe Hitzeentwicklung beim Abbrennen birgt das Risiko von Verbrennungen. Deshalb ist darauf zu achten, die Fackeln möglichst weit von sich zu halten und andere Personen in der Nähe nicht zu gefährden. Das Hineinsehen in die helle Flamme ist zu vermeiden.

 

Bombenrohre und Singleshots

Bombenrohre sind Abschussrohre aus Pappe mit einem Standfuß, die bereits vorgeladen sind und einen Effekt enthalten. »Römische Lichter« eine abgewandelte Variante. Solche Feuerwerke bieten mehrere Schüsse je Bombenrohr. Normalerweise sind zwei Varianten üblich: Bombetten oder Kometen.

Ein Bombenrohr oder auch Singleshot mit dem Effekt eines Kometen enthält Presslinge, die abbrennen und dabei in diversen Farben aufleuchten. Es sind ebenfalls Knistereffekte enthalten, die dem Effekt zu seinem Namen verhilft: Ein Komet, der knisternd und mit einem Funkenregen am Himmel verglüht.

Anders ist es bei Bombetten. Diese werden aus dem Rohr ausgestoßen und die mit Pyrotechnik gefüllten Bombetten zerlegen in ihrer Zielhöhe, der Steighöhe oder auch Effekthöhe.

Beide Feuerwerkskörper sind dadurch gekennzeichnet, dass jeweils nur ein Schuss abgefeuert wird.

Für eine sichere Zündung platziert man die Bombenrohre sicher und fest stehend auf dem Boden und zündet die Zündschnur an. Man entfernt sich und bestaunt den Effekt aus sicherer Entfernung. Das Bombenrohr ist vielseitig einsetzbar. Ob Silvester oder Hochzeit – Bombenrohre bieten kurzweiliges Vergnügen für viele Zwecke. Wichtig: Das Feuerwerk gehört nicht in die Hände von unter 18-jährige Personen.

Diese Feuerwerke gehören in der Regel zur Kategorie F2 und benötigen für die Zeit abseits des Jahreswechsels eine gesonderte Genehmigung für die Zündung.

 

Leuchtfeuerwerk

Geräuscharm und dennoch in bunter Vielfalt kommt das Leuchtfeuerwerk daher. Es bietet als Silvesterfeuerwerk oder auf Hochzeiten, Geburtstagen, Firmenfeiern und Jubiläen eine vergleichsweise leise Möglichkeit, ein Feuerwerk zu genießen. Gerade Hochzeiten nutzen häufig dieses »Barockfeuerwerk«, oder Teile daraus.

Die Effekte reichen beim Leuchtfeuerwerk von Fontänen über Vulkanen und Sonnen bis hin zu Wasserfällen und Springbrunnen. Insbesondere professionelle Pyrotechniker verwenden gerne Lichterbilder, um den besonderen Moment zu erzeugen. Diese stellen oft Trauringe, Schriftbilder oder Herzen und dergleichen dar.

Das leise Feuerwerk ist mit einer entsprechenden Genehmigung ganzjährig zündbar. Ohne Erlaubnis beschränkt sich auch hier der Einsatz auf Silvesterfeiern. Beim Zünden ist der Grundsatz zu beachten: Sicherer Stand der Feuerwerkskörper, Zündschnur vom Boden aus anzünden und Abstand halten, um Verletzungen zu verhindern. Für Kinder sind auch diese Feuerwerke nicht geeignet.

 

Feuerwerkssortimente


Ein vorverpacktes Feuerwerkssortiment enthält eine schöne Auswahl an verschiedenen Feuerwerkskörpern. Es ist als Komplettsortiment oder auch Familiensortiment bekannt. Dabei beschränken sich die Effekte im Regelfall auf kleinere Feuerwerksartikel. Dazu zählen vorrangig Silvesterraketen, Böller und Leuchtfeuerwerk und Jugendfeuerwerk. Im Feuerwerkssortiment sind z. B. China-Böller, Bodenkreisel oder Vulkane enthalten.

Aufgrund der bunten Auswahl eignen sich diese Sortimentspackungen vor allem, um Feuerwerk zu kaufen, das kostengünstig an Silvester eine Vielzahl von unterschiedlichen pyrotechnischen Effekten bietet. Für Familien, die bloß ein bisschen »knallen und böllern« möchten, bietet sich hier eine günstige Möglichkeit, ein kurzweiliges Vergnügen zu erzeugen. Wer sich besser mit Feuerwerken auskennt und mehr Effekte wünscht, ist stellt sich sein Feuerwerkssortiment häufig selbst durch die Auswahl von gezielten Einzeleffekten zusammen.

 

Welche Hersteller gibt es?


Um Feuerwerk zu kaufen, lohnt ein Blick auf die Hersteller. Inzwischen haben sich einige Marken auf dem Markt etabliert. Zu den wohl ältesten Herstellern von Feuerwerk gehören Nico und Weco. Diese beiden sind bereits seit vielen Jahren auf dem Markt. Daneben sind Hersteller wie Funke, Xplode, Jorge und Zena bekannt.

Weitere beliebte Hersteller:

  • FIREevent
  • Panda
  • Piromax
  • Lesli
  • Blackboxx Fireworks
  • Heron
  • Pyrotrade
  • Zink

 

Wie viel sollte ein gutes Feuerwerk kosten?

Wer Feuerwerk kaufen will, stößt unweigerlich auf die Kostenfrage. Der Preis für ein gutes Feuerwerk ist abhängig von der Dauer und den Effekten und natürlich von der Qualität. Außerdem kommt es darauf an, ob ein Profi beauftragt wird oder der Verbraucher selbst die Zündung in die Hand nimmt.

Für Privatverbraucher sind Kosten für Verbundfeuerwerke und kleinerer Effekte zwischen 100 und 300 Euro einzukalkulieren, um Nachbarn zu beeindrucken. Für Hobby Pyrotechniker oder Pyros aus Leidenschaft ist dann schon etwas mehr einzuplanen.

 

 

Wie zündet man Feuerwerk sicher?

Die sichere Zündung spielt bei jedem Feuerwerk eine wichtige Rolle. Damit es keine bösen Überraschungen und Verletzte im Anschluss ans Feuerwerk kaufen gibt, ist deshalb der sorgsame Umgang mit der Pyrotechnik erforderlich. Der Großteil an Feuerwerken benötigt einen sicheren Stand auf dem Boden. Das Anzünden erfolgt ebenfalls auf dem Boden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich das Gesicht bzw. der Kopf nie direkt über dem Feuerwerkskörper befindet, sondern seitlich daneben.

Feuerwerke, die in den Händen zu halten sind (z. B. bengalische Fackeln), müssen so weit wie möglich entfernt gehalten werden. Stabraketen gehören außerdem in sichere Gefäße, die nicht umkippen, wenn die Rakete zündet. Auf diese Weise bleibt Silvester sicher. Generell sind die Anweisungen des jeweiligen Herstellers zu beachten und nach der Zündung ein ausreichender Abstand zum Feuerwerkskörper einzuhalten.

 

Welches Feuerwerk ist das Richtige für eine Feier?

 

Für kleinere Feiern haben sich Leuchtfeuerwerke und Batteriefeuerwerke bewährt. Auch Verbundfeuerwerke sind geeignet. Hier gilt der Grundsatz: Je größer die Feier und die Aufmerksamkeit, desto größer und eindrucksvoller kann das Feuerwerk ausfallen. Um die Auswahl beim Feuerwerk kaufen den eigenen Bedürfnissen anzupassen, sind folgende Ausschlusskriterien wichtig:

  • Wie viel Geld kann maximal ausgegeben werden?
  • Welche Effekte werden erwartet
  • Wie laut darf das Feuerwerk sein?
  • Wie lange soll das Feuerwerk andauern?
  • Wo soll das Feuerwerk gezündet werden?
  • Welcher Anlass liegt dem Feuerwerkskauf zugrunde (z. B. Silvester, Geburtstag, Gartenparty ...)?

 

Fazit

Feuerwerk kaufen kann einfach sein und Spaß machen, wenn bekannt ist, worauf es ankommt und wo die Unterschiede der einzelnen Feuerwerke liegen. Wer ein Feuerwerk kaufen will, achtet in erster Linie darauf, wie kostspielig es ist und wie umfangreich die Effekte ausfallen sollen. Ob sich eine Batterie beim Feuerwerk kaufen eher eignet als ein Feuerwerkssortiment, ist häufig eine Frage der individuellen Umstände.

Zuletzt angesehen